Vorbereitungen

- Seite 16 -

 

 

Da ich mir mal wieder enorm viel vorgenommen habe, endet diese Saison für mich etwas früher.

 

 

Mitte Oktober machte ich kurzen Prozess und begann der GTS zu zerlegen.

Da der Wagen ein komplette Neulackierung bekommt, muss natürlich alles was Lack trägt demontiert werden.

Außerdem werden jede Menge Teile pulverbeschichtet, die auch demontiert werden müssen.

Da dies mittlerweile kein Aufwand mehr ist, habe ich den Motor gleich auch raus genommen um einfacher daran arbeiten zu können.

 

Wenige Stunden später ist außer der Hinterachse (die im Sommer neu gelagert wurde) und der Kardanwelle mit Getriebe eigentlich nichts Nennenswertes mehr montiert. Hier wurde mir nun klar, dass es sich bei dem Vorhaben in diesem Winter fast schon um einen Neuaufbau handelt.

Es ist eigentlich erschreckend, wenn man dieses Bild sieht und bedenkt, dass man mit dem Teil regelmäßig an der 250 km/h Marke kratzt.

Darum kostet es mich seit einem unfallähnlichem Ereignis im normalen PKW (Abriss der Kardanwelle bei 250 km/h) immer wieder eine immense Überwindung, aber mit dem entsprechenden Vertrauen zur Technik und regelmäßiger Kontrolle klappt das schon ... hoffe ich.