Scheibenwischer

- Seite 36 -

 

 

 

Da nun zu der neuen Lackierung auch logischer Weise keine verchromten Scheibenwischer mehr passen, habe ich diese gegen schwarze ersetzt.

Leider gibt es mal wieder keine fertigen schwarzen Arme und Wischer für den Seven. Also habe ich Wischerarme der englischen Firma TEX genommen und diese mit etwas solideren Wischern von Hoffmann Speedster (der bekannte Käfer-Tuner) kombiniert. Ein großer Vorteil beim Waschen oder Scheibenputzen ist nun, dass man die Wischer endlich aufrecht stellen kann.

Außerdem hat mich dieses Rubbeln der Wischer enorm gestört. Der Grund hierfür liegt darin, dass der Wischermotor nicht bombenfest montiert ist. Sobald dieser etwas Spiel hat, fangen unter ungünstigen Bedingungen (wenig Regen auf der Scheibe = hoher Widerstand beim Wischen) die Wischer an zu rubbeln. Dieses Spiel in der Halterung kann man oft nicht von Hand hervor rufen sondern sieht es eher, wenn man den Wischer bei trockener (penibel sauberer !!!) Scheibe einfach laufen lässt und dabei den Motor beobachtet. Bewegt sich der Motor, muss man diesen mit Hilfe weiterer Haltebleche fixieren.

Außerdem spielt ein korrekter und gleichmäßiger Druck des Wischerblattes, sowie der richtige Anstellwinkel zur Scheibe auch eine wichtige Rolle.

Ihr werdet Euch wundern, um wie viel besser die Wischer funktionieren können, wenn Ihr Euch dieser Punkte annehmt !!!